Über uns

Das Team

Hinter TCRServer.de steckt ein kleines Team von IT-Profis, Freelancern und Nerds mit jeweils mehr als einem Jahrzehnt an praktischer Linux und Hosting Erfahrung im professionellen Umfeld.
Aber nicht alles was wir machen hat mit Unix zu tun, auch im Microsoft Ökosystem mit Windows, Windows-Server und MS Exchange können wir mitsprechen. Obwohl wir es bevorzugen nicht mit Microsoft Servern in Hosting-Umgebungen zu arbeiten, gibt es Anforderungen denen unserer Meinung nach nur Microsoft Systeme gerecht werden können.
Unterstütz werden wir in nicht IT-Themen von einer IHK-Fachwirtin in der Buchhaltung und bei den Finanzen, sowie bei Bedarf von einem Fachanwalt für Rechts- und Datenschutzthemen.

  • Hosting in Deutschland und nach deutschen Datenschutz Standards
  • Soweit möglich keine Mindestvertragslaufzeiten oder lange Kündigungsfristen
  • Modernes Hosting, was den Kunden möglichst wenig einschränkt und alles ermöglicht.
  • Nachhaltiges Wirtschaften und dabei alle Resourcen möglichst effizient nutzen.
  • DIN ISO/IEC 27001 Zertifizierung der von uns genutzten Rechenzentren
  • Strom ausschließlich aus regenrativen Quellen, nicht nur im Rechenzentrum sondern auch in den Büroräumen.

Die Hardware

Bei allen unseren Servern liegt der primäre Fokus auf Ausfallsicherheit und Performance. Gerade um die stetig wachsenden Anforderungen im Bereich Virtualisierung und Cloud abdecken zu können setzten wir auf Server mit Intel Xeon Prozessoren und Datacenter SDDs bzw. HDDs. Um eine möglichst hohe Ausfallsicherheit zu haben laufen alle Festplatten in einem RAID Verbund System. Zudem werden die Server zur besseren Skalierbarkeit und zur Kapselung als OpenVZ/LXC Instanzen aufgesetzt. Somit lassen sich einzelne Systeme im Desaster Fall schnell auf neue Hardware übersiedeln.

Es muss aber nicht immer brandneu und Topmodern sein, gerade um auch nachhaltig zu wirtschaften, Ressourcen zu schonen und um keinen unnötigen Elektroschrott zu produzieren, führen wir ältere Hardware einer neuen Nutzung, als Test- und Demo System, oder notfalls als Teilespender zu.

Die Software

Unsere Unix-Server betreiben wir alle mit Debian als Betriebssystem, die IPv4 und IPv6 erreichbar sind. Dazu kommt eine externe Hardware Firewall die nicht erlaubte Zugriffe auf den Server blockiert und ein umfassenden DDOS Schutz bietet.
Für den Webserver setzen wir primär auf den Apache 2 und für spezielle Konfigurationen wie z.B. Python/Django/Gunicorn oder für Shopware Optimierte Instanzen auf den NGINX http Server. Als Datenbank Engine steht bei allen Servern entweder MySQL oder MariaDB bereit, wobei MariaDB absolut kompatibel zu MySQL ist. Zudem ist in den meisten Skriptsprachen ein Support für SQLite integriert, welches auch auf allen Servern verwendet werden kann. Auf Kunden Wunsch richten wir PostgreSQL, MongoDB und CouchDB Instanzen ein. Zur Verwaltung steht natürlich ein zentrales phpMyAdmin auf jedem Server bereit.

Unser E-Mail System besteht aus Postfix und Dovecot, somit können wir SMTP/IMAP und POP3 anbieten – selbstverständlich nur als SSL/TLS verschlüsselte Verbindung.
Ergänzt wird das System um div. SPAM Bekämpfungstechnologien wie Greylisting, DNS Blacklists, DNS Whitelists und natürlich heuristische SPAM-Filter.
Für eine vollständige E-Mail Daten Verschlüsselung (SSL/TLS verschlüsseln nur die Verbindung, nicht die Daten) bieten wir entweder kostenpflichtige S/Mime Zertifikate an oder empfehlen den Einsatz von PGP. Ergänzt wird das Mailsystem optional durch DomainKeys (DKIM) und Roundcube als moderne und komfortable Webmail Oberfläche.
Für Unternehmen und Kunden mit Groupware Anforderungen an das E-Mail System können wir auch Instanzen mit Open-Xchange als Kollaborationssoftware Lösung bereitstellen.

Das Rechenzentrum

Nach langer Suche und einigen Erfahrungen mit verschiedenen Rechenzentren, sind wir bei der Hetzner Online GmbH (Link: https://www.hetzner.de ) heimisch geworden. Hier haben wir 90 % unsere Infrastruktur untergebracht. Die restlichen 10 % sind aus Gründen der Redundanz oder internationalen Anforderungen in anderen Rechenzentren ausgelagert.

Ausschlaggebend für die Wahl von Hetzner waren ein Deutscher Standort, eine erfahrungsgemäß hohe Ausfallsicherheit, hochverfügbare Infrastruktur, im Notfall schneller Hardware Austausch, leistungsfähige Datenverbindungen zu allen wichtigen Peering und Transit Partner (wie z.B. Amazon, AMS-IX, Cloudflare, De-CIX, Facebook, Google, Kabel-Deutschland, Mircosoft, OVH, Telefonica, uvm.), eine schnelle breitflächige Umsetzung von neuen innovativen Techniken und eine nachhaltige Stromversorgung aller Rechenzentren mit Ökostrom aus Wasserkraft.

Die restlichen Server unserer Infrastruktur sind bei der OVH GmbH untergebracht. Hier haben wir einen RZ Betreiber gefunden, der uns aus einer Hand mit internationalen Rechenzentren (in Frankreich, Kanada und Singapur) unterstützt. Gerade bei Projekten mit einem Kundenfokus auf dem asiatischen oder amerikanischen Raum sind wir dankbar hier auf internationales KnowHow zugreifen zu können.

Einige Team Impressionen

Unsere Kundenstimmen

11